Fernwartung

Hardware-Optionsmodul WPC3-ETH für Fernwartung

Da Zeit Mangelware ist, braucht es Vereinfachungen, um diesem Problem die Stirn zu bieten. So spart man zum Beispiel durch Fernwartung Zeit und Geld und verringert gleichzeitig die Reaktionszeit gegenüber dem Endkunden.

Durch das Abspeichern eingestellter Konfigurations- und Betriebsparameter verkleinern Sie ausserdem den Aufwand der Reproduktion, was für die Serienfertigung unerlässlich ist.

Die Option Ethernet WPC3-ETH, welche sich auf der Rückseite der WPC3-Bedieneinheit befindet, ergänzt den WPC3 um Ethernet/Netzwerk-Funktionalität.

Die Ethernet-Schnittstelle stellt folgende Funktionen bereit:

  • Fernwartung über integrierten Webserver
  • Fehlermeldungen per E-Mail zustellen
  • Fehlerliste herunterladen
  • Konfigurationsupload und -download im Binärformat zum Duplizieren einer Konfiguration oder im Textformat zur einfachen Dokumentation einer Anlage
  • Datenlogger auslesen

Direktverbindung mit einem PC

Der WPC3 wird mit dem Crossover-Kabel Cat5 direkt mit dem Rechner verbunden. Öffnen Sie einen Internetbrowser wie Mozilla Firefox, Opera, Chrome oder Internet Explorer und geben Sie als Adresse WPC3 oder die IP-Adresse 169.254.37.2 (Voreinstellung) ein. Die interne Webseite vom WPC3 wird geladen und am Bildschirm dargestellt. Sie müssen keine zusätzliche Software installieren. Eine Demonstration mit Zugriff auf unseren Online-Regler finden Sie hier.

Verbindung im lokalen Netzwerk

Lassen Sie sich von Ihrem Netzwerk-Administrator eine interne Netzwerk-Verbindung installieren. Sie haben dann den gleichen Zugriff auf die universelle WPC3 Steuerung wie bei einer Direktverbindung.

Der WPC3 kann sowohl mit einer Static IP als auch per DHCP für den Netzwerkzugriff konfiguriert werden.

Fernverbindung über das Internet

Installieren Sie durch den Informatik-Fachmann eine VPN-Verbindung. Die Verbindung über ein VPN (virtual private network) stellt sowohl eine sichere Authentifizierung als auch die verschlüsselte Datenübertragung sicher.

Sie haben dann die gleichen Zugriffsmöglichkeiten auf den WPC3 wie bei einer Direktverbindung.

Auslesen des Datenloggers

Die Log-Daten werden mit dem Download als Tab-getrennte Werte in eine Textdatei gespeichert.
Zur grafischen Auswertung steht eine Microsoft Excel Vorlage zur Verfügung. Speichern Sie dazu die Log-Daten des WPC3 als Datei mit der Endung csv. Das Herunterladen der Logdaten dauert einige Minuten. In der Excel-Vorlage lässt sich die csv-Datei automatisch in die Quell-Daten-Tabelle importieren. Liniendiagramme stellen den Temperaturverlauf aller Temperaturfühlern und die Ausgangszustände der Relais grafisch dar.

Dateien zum Herunterladen

  • WPC3-ETH_V104.pdfInstallations- und Gebrauchshinweise zur Nutzung der Ethernet-Option498 K
  • WPC3-Datenlogger.xlsExcel-Vorlage zur grafischen Auswertung des Datenloggers für Microsoft Excel 95 bis 2003 mit Zoom und Verschieben der Diagramme per Maus.269 K
  • WPC3-Datenlogger.xlsmExcel-Vorlage zur grafischen Auswertung des Datenloggers (Microsoft Excel 2007) mit Zoom und Verschieben per Bildlaufleisten (per Maus ist nicht mehr möglich, da in Excel 2007 einige erforderliche VBA-Funktionen nicht mehr vorhanden sind).227 K